Es gibt wieder eine EOS in Berlin

CommonsBlog

EOS. So heißt sie. Gelernten Ossis klingt das vertraut. Nicht wenige von uns haben an der Erweiterten Oberschule – der EOS – ihr Abitur gemacht. Seit dem 01.11.2013 gibt also wieder eine EOS in Berlin. Als Oberstufenzentrum hatte sie sich längst einen Namen gemacht, etwa als Gewinnerin des Berliner Umweltpreises. Nunmehr trägt sie auch einen bemerkenswerten Namen. Elinor Ostrom Schule. EOS.

[Foto: Wandtafel der Schüler der EOS) Bildschirmfoto vom 2013-11-18 23:54:39

Etwas irritierend mutet zunächst an, dass die Elinor Ostrom Schule die künftigen Verwalter der Wirtschaft ausbildet – Betriebswirte, Controler und Bürokaufleute. Betriebliche Geschäftsprozesse bestimmen den Lehrplan vermutlich öfter als Commons-Theorie und -praxis. Doch wenn genau in diese Ausbildung mehr Vielfalt kommt, dann ist das nicht die schlechteste Nachricht. (Wann ziehen die Unis nach?)

Zum feierlichen Akt der Namensgebung war ich neben Prof. Dr. Otmar Edenhofer und Prof. Dr. Konrad Hagedorn. geladen. Für die Schule sprachen ein Vertreter der Schülerschaft (Christopher Schüler…

Ursprünglichen Post anzeigen 683 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s